Die WfS spricht sich für die Errichtung von Windkrafträdern auf Schwerter Stadtgebiet aus, aber….

Wir sind allerdings der Auffassung, dass die momentan vorgeschlagenen Räder hinsichtlich ihrer Ausmaße und ihres Standortes kritisch zu prüfen sind. Grundsätzlich sprechen wir uns für den Ausbau von alternativen Energien aus, setzen hierbei allerdings auf Bürgerstrommodelle oder auf die Beteiligung der Stadtwerke. Ein wichtiges Anliegen ist uns, dass die Anwohner vor Ort in die Planungen der Windräder eingebunden werden. Dies ist nur möglich, wenn sogenannte Windvorrangflächen ausgewiesen werden.

Die Fraktion der Wählervereinigung für Schwerte (WfS) hat aus diesem Grunde in der letzten Ratssitzung den Antrag gestellt, dass die Verwaltung eben diese Flächen sucht und ausweist. Auf diesen Flächen kann dann anschließend Windenergie unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen gewonnen werden.

Wir teilen nicht die ablehnende Haltung der Verwaltung, die sich gegen die Ausweisung ausspricht. Trotz eventueller Rechtsunsicherheit sehen wir die Ausweisung der Windvorrangflächen als einzige Möglichkeit, eine Beteiligung der Öffentlichkeit noch herzustellen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.